Country donations/Deutsch

From eRepublik Official Wiki
Jump to: navigation, search
Languages: 
EnglishIcon-English.png
ShqipIcon-Albania.png
БългарскиIcon-Bulgaria.png
中文(简体)Icon-China.png
中文(繁體)Icon-Republic of China (Taiwan).png
HrvatskiIcon-Croatia.png
فارسیIcon-Iran2.png
SuomiIcon-Finland.png
FrançaisIcon-France.png
DeutschIcon-Germany.png
ΕλληνικάIcon-Greece.png
MagyarIcon-Hungary.png
Bahasa IndonesiaIcon-Indonesia.png
ItalianoIcon-Italy.png
한글Icon-South Korea.png
МакедонскиIcon-Macedonia.png
PolskiIcon-Poland.png
PortuguêsIcon-Portugal.png
Portugues BrasileiroIcon-Brazil.png
RomânăIcon-Romania.png
РусскийIcon-Russia.png
СрпскиIcon-Serbia.png
SlovenščinaIcon-Slovenia.png
TürkçeIcon-Turkey.png
УкраїнськаIcon-Ukraine.png


Country donate law.png

Icon donation.gif Ein Kongressabgeordneter kann ein Gesetz vorschlagen um Gelder von der Staatskasse an eine Organisation zu transferieren. Auf der Spenden-Seite unter Landesregierunghat der Kongressabgeordnete folgendes Formular:

  • Eintragen des Namens der Organisation;
  • Eintragen des Betrags (maximal den Betrag von 400.000 Währungseinheiten);
  • Eintragen des Diskussionslinks.

Wenn das neue Gesetz vorgeschlagen ist, wird der Währungsbetreg vom Staatskonto entnommen.

Wenn ein Kongressabgeordneter eine an eine Organisation zu transferierende Geldsumme vorschlgt, muss er/sie sicherstellen, dass die Staatskasse genug Geld übrig hat um die Kosten des Begrüßungsgeldes für die nächsten 500 neuen Bürger des Landes zahlen zu können.

Wenn ein Land nicht den notwendigen Goldbetrag hat, wird dem Kongressabgeordneten die folgende Nachricht angezeigt: "Das Land hat nicht den notwendigen Betrag von Gold in der Staatskasse um diesen Betrag an Währung zu drucken."

Wenn die Organisation nicht existiert, wird dem Kongressabgeordneten die folgende Nachricht angezeigt: "Die Organisation der du versuchst Geld zu transferieren existiert nicht."

Wenn über das Gesetzt abgestimmt und es beschlossen wurde, erhält die Organisation den vorgeschlagenen Geldbetrag (und eine Mitteilung. Wenn das Gesetz abgelehnt ist, wird das Gold/Geld wieder der Staatskasse gut geschrieben.