Geld Drucken

From eRepublik Official Wiki
Jump to: navigation, search
Languages: 
EnglishIcon-English.png
ShqipIcon-Albania.png
БългарскиIcon-Bulgaria.png
中文(简体)Icon-China.png
中文(繁體)Icon-Republic of China (Taiwan).png
HrvatskiIcon-Croatia.png
ČeskoslovenštinaIcon-Czechoslovak.png
فارسیIcon-Iran2.png
SuomiIcon-Finland.png
DeutschIcon-Germany.png
ΕλληνικάIcon-Greece.png
MagyarIcon-Hungary.png
Bahasa IndonesiaIcon-Indonesia.png
ItalianoIcon-Italy.png
МакедонскиIcon-Macedonia.png
PolskiIcon-Poland.png
PortuguêsIcon-Portugal.png
Portugues BrasileiroIcon-Brazil.png
РусскийIcon-Russia.png
СрпскиIcon-Serbia.png
SlovenščinaIcon-Slovenia.png
EspañolIcon-Spain.png
TürkçeIcon-Turkey.png
УкраїнськаIcon-Ukraine.png


Icon issue.gif Geld Drucken erlaubt es Kongressabgeordneten vorzuschlagen, eine Summe lokaler Währung vorzuschlagen, die, falls der Vorschlag angenommen wird, der Staastskasse gutgeschrieben werden. Geld zu drucken kostet eine Gebühr in Gold, welche eine Maßnahme zur bekämpfung von Marionettenregierungen, welche große Summen lokalen Geldes zum Schaden der Wirtschaft drucken wollen, darstellt.

Wenn ein Land Geld drucken will, muss es eine Goldsteuern bezahlen. Die Steuer berechnet sich anhand der Rate von: 1 nationale Währungseinheit = 0,005 Gold. Zum Beispiel: Wenn ein Land 10.000 Währungseinheiten drucken will, beträgt die Steuer Icon-gold.gif 50 GOLD.

Die Information über diese Steuer ist auf der Steite erhältlich: "Um eine nationale Währung zu drucken, wird ein Goldbetrag aus der Staatskasse entnommen. Die Rate ist 1 (gedruckte nationale Währung) = 0,005 Gold."

Wenn das Gesetz zum Drucken der nationalen Währung abgelehnt wird, wird der Steuerbetrag in Gold, welcher zuvor aus der Staatskasse entnommen wurde, dieser wieder hinzugefügt.


Back.gif Zurück zur Country administration/Deutsch Seite