Kongresswahlen

From eRepublik Official Wiki
Jump to: navigation, search
Languages: 
EnglishIcon-English.png
ShqipIcon-Albania.png
БеларускаяIcon-Belarus.png
БългарскиIcon-Bulgaria.png
中文(简体)Icon-China.png
HrvatskiIcon-Croatia.png
فارسیIcon-Iran2.png
FrançaisIcon-France.png
DeutschIcon-Germany.png
ΕλληνικάIcon-Greece.png
ItalianoIcon-Italy.png
한글Icon-South Korea.png
PolskiIcon-Poland.png
PortuguêsIcon-Portugal.png
Portugues BrasileiroIcon-Brazil.png
RomânăIcon-Romania.png
РусскийIcon-Russia.png
СрпскиIcon-Serbia.png
EspañolIcon-Spain.png
TürkçeIcon-Turkey.png
УкраїнськаIcon-Ukraine.png

Seit den Kongresswahlen des 25. September 2012 wählen die Bürger eine Partei anstatt eines bestimmten Kandidats einer Partei in den Kongress.

Veränderungen im Politikmodul

  • Parteimitglieder werden unter den gleichen Voraussetzungen wie zuvor bei Kongresswahlen kandidieren können, jedoch werden sie statt individuell nur über die Parteiliste teilnehmen.
  • Dem Parteipräsidenten werden nun alle Kandidaten aller Regionen seiner Partei in einer einzigen Liste angezeigt.
  • Die Parteien, die am 25ten eines Monats um 00:00Uhr (eRepublik-Zeit) zu den 5 mitgliederstärksten zählen, werden in der Lage sein Kongresskandidaten zu stellen.
  • Verliert ein Staat zwischen dem 23ten 02:00Uhr und 26ten 06:00Uhr eines Monats Regionen, wird die Anzahl der Kongresssitze davon nicht beeinflusst.
  • Kongresswahlen werden in einem Land stattfinden, wenn es am 23. um 02:00Uhr, am 25. um 00:00Uhr und am 26. um 06:00Uhr eines Monats über mindestens eine Region verfügt.
  • Die Anzahl der Kongressmitglieder eines Landes wird anhand folgender Tabelle berechnet: Anzahl der Kongressmitglieder
  • Der Parteipräsident kann am 24. unter folgenden Gesichtspunkten die Teilnehmer seiner Partei an der Kongresswahl auswählen:
  • Jede Partei kann maximal so viele Mitglieder zu Wahl kandidieren lassen, wie dem Land Kongresssitze zustehen.
  • Erstelle eine landesweite Liste (anstatt lokaler) mit allen Kandidaten in der Reihenfolge, die der Priorität des Parteipräsidenten entspricht. Das ist wichtig, denn Kandidaten, die höher auf der Liste stehen, haben ebenso auch eine höhere Chance in den Kongress einzuziehen.
  • Ordnet der Parteipräsident die Liste am 24. eines Monats nicht, erstellt sie sich selbst nach dem Prinzip “Wer zuerst kommt, malt zuerst”.
  • Der Parteipräsident kann nur die Reihenfolge der Prioritäten festlegen, jedoch kann er nicht weniger Kandidaten zulassen als die maximal mögliche Anzahl von Kongresssitzen des Landes.

Beispiel

Partei X geht mit einer Liste von 10 Kandidaten in der folgenden Reihenfolge in die Kongresswahlen:

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J

Am Wahltag wird der Bürger keine Liste zum Auswählen eines Kandidaten sehen, sondern er wird die einfachere Wahl haben sich für eine Partei entscheiden zu können.

Sollte diese Partei 50 von insgesamt 100 Stimmen auf sich vereinen, hat sie somit 50% der gesamten Stimmen eines Landes erhalten. Deshalb werden die ersten 5 Kandidaten der Liste in den Kongress einziehen.

Hätte die Partei nur 5 Kandidaten aufgestellt, wären alle von ihnen in den Kongress eingezogen, aber der übrige Sitz wäre unbesetzt geblieben und das Land hätte für diesen Monat einen Kongresssitz weniger.

Warum sollte man für den Kongress kandidieren?

Es bietet die Möglichkeit deine Fähigkeiten zu erweiteren während du die Entwicklung deines Landes vorantreibst. Kongressmitglieder sichern, zusammen mit dem Staatspräsidenten, die politische und wirtschaftliche Stabilität des Landes.

Als Kongressmitglied kannst du folgende Vorschläge unterbreiten: eine bestimmte Menge Devisen/Gold vom Staatsschatz an eine Organisation überweisen, Steueränderungen, ein neuer Mindestlohn, Amtsenthebung des Präsidenten (vorschlagen den Präsidenten zum Abtritt zu zwingen) oder sie können über Staatsbürgerschaftsanträge entscheiden.

Außerdem kannst du über Anträge abstimmen, die: die Willkommensnachricht neuer Bürger , den Erwerb von Krankenhäusern und Verteidigungssystemen , Bündnispartner deines Landes, Kriegserklärungen ,Friedensvertäge und Handelsembargos mit anderen Staaten betreffen.

Was muss man tun um Kongressmitglied zu werden?

Um Kandidieren zu können, benötigst du mindestens 100 Erfahrungspunkte (Stufe 12) und du musst deinen Parteivorsitzenden überzeugen deine Kandidatur für den Kongress entsprechend anzuerkennen.

Wahlprozedere

Man kann die Zeit bis die endgültigen Ergebnisse bekannt gegeben werden auf der Wahlseite sehen.

Um 00:00Uhr (eRepublik Zeit) am 26ten eines Monats endet die Wahlphase der Kongresswahlen. Die endgültigen Ergebnisse werden nach 6 Stunden Überprüfung im Rahmen des Anti-Betrugs Projekts, welches vom eRepublik Administrator am Tag 912 (20. Mai 2010) eingeführt wurde, bekannt gegeben. Deshalb gibt es von 00:00Uhr bis 06:00Uhr eine Verzögerung, während der die Resulate nur als Momentane Ergebnisse angegeben werden. Die Kongressmitglieder des vergangenen Monats behalten ihre Mandate während der Admin sicherstellt, dass nicht mehrere Benutzerkonten von einzelnen Spielern genutzt wurden um zum Kongressmitglied gewählt zu werden. Belohnungen und Benachrichtigungen werden dann an die neuen Mitglieder gesendet, insofern sie regelkonform gewählt wurden und die Ergebnisse der Wahlen werden als Offizielle Ergebnisse angezeigt.



Wichtige Hinweise

Als Kongressmitglied erhältst du 20 Erfahrungspunkte und eine Belohnung über Icon-gold.gif 5 GOLD. Kandidaten, die für den Kongress kandidieren, ist es während der Wahlphase nicht gestattet ihre Partei zu verlassen, aber sie dürfen ihren Standort beliebig innerhalb des Landes wechseln. Gewählte Abgeordnete können weltweit verreisen ohne, dass es ihren Status in Hinblick auf den Kongress verändert. Sie haben auch die Möglichkeit zurückzutreten. Nur die 5 mitgliederstärksten Parteien (um 00:00Uhr am 25ten) werden Kandidaten zu Kongresswahlen abstellen.


Siehe Auch


Menü Rising

Homepage · Markt · Community · Regeln · Geschichte